Kommunalwahlergebnis im Landkreis!

Veröffentlicht am 08.06.2009 in Pressemitteilung

Der SPD Kreisvorsitzende Martin Dulig zu den Gemeinderatswahlergebnissen:

"Freud und Leid liegen eng beieinander, und viel Arbeit vor uns."

"Die SPD hat sich bei den Kommunalwahlen im Landkreis Meißen mit 8,3% nicht wesentlich verbessern können. Wir haben uns ein besseres Ergebnis erhofft und können mit dem Gesamtergebnis nicht zufrieden sein."

Über die Ergebnisse einzelner Gemeinden könne man sich aber doch freuen. "Natürlich bin ich sehr froh, daß wir unser Ergebnis in Moritzburg (16,1/+8,0) fast verdoppeln konnten. Aber auch die guten Ergebnisse in Nünchritz (27,1/+7,5) und Gröditz (22,0/+5,0) zeigen, dass wir dort zulegen können, wo die SPD aktiv und selbstbewußt auftritt. Und ich freue mich, dass wir in Nauwalde (9,9/+9,9) wieder in den Gemeinderat einziehen konnten." Trotzdem könnten diese Lichtblicke nicht über die zum Teil schwachen Ergebnisse hinwegtäuschen. "Vor allem in den Städten müssen wir in Zukunft kämpfen, wenn wir zulegen wollen", so Dulig.

Für das Superwahljahr 2009 sind die Kreistags- und Europawahlen aber nur ein erstes Etappenziel. "Für die Landtagswahlen und Bundestagswahlen wollen und müssen wir zulegen," meint Dulig. "Jetzt gilt es weiter zu kämpfen und die Ärmel hoch zu krempeln. Gemeinsam mit den Kandidatinnen und Kandidaten wollen wir in den kommenden Wochen und Monaten verstärkt mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen und für eine sozialdemokratische Politik werben. Mit den Themen Mindestlohn für Deutschland, starker Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und einer gerechteren Bildungspolitik durch längeres gemeinsames Lernen ist sozialdemokratische Politik gut für Sachsen und gut für Deutschland."

 

Mitglied werden

Mitglied werden

Friedrich-Ebert-Stiftung

Herbert-Wehner-Bildungswerk

Martin Dulig

Stadt Gröditz

Vorwärts